Personaler checken Bewerber in sozialen Netzwerken!

Scroll this

Die älteren Social Media Hasen unter euch Personalern werden sich noch gut daran erinnern. 2008/09 waren unter anderem die Jahre, in welchen man sich intensiv mit den neuen Social Media Netzwerken auseinandersetzte. Zum Beispiel hat sich die HR Welt kollektiv noch gefragt: „Ist Werbung für Arbeitgeber auf sozialen Netzwerken eigentlich in Ordnung? Gibt es neben den Reputations-Fragen auch rechtliche Fragen, die man in diesem Zusammenhang beachten muss?“

Twitter war gerade 2 Jahre alt geworden. Facebook 4,5 Jahre alt, hatte jedoch in Deutschland einen ziemlich schleppenden Start und feierte erst so um 2009/2010 seinen echten Durchbruch. Die sozialen Netzwerke hatten sich also gerade als relevante Kommunikationsmittel etabliert.

Eine weitere sehr wichtige Frage, mit der man sich damals auch beschäftigt hatte, war ob wohl die neue Transparenz – mit der die Arbeitgeber zunehmend die Informationshoheit verloren – sich nicht auch nachteilig auf die Bewerber auswirken könne. Was würde wohl passieren, wenn Personaler die Bewerber via Social Media ausspionieren würden? Wie wirken sich die Partybilder auf die Reputation der Bewerber aus?

Prof. Beck von der Hochschule in Koblenz hatte sich damals dieses Themas angenommen und eine Studie entwickelt und umgesetzt. Das Ergebnis war damals, im Jahr 2009, sehr eindeutig. Nicht die Personaler checken die Bewerber in den sozialen Netzwerken, sondern die Kollegen. Zudem wurde ermittelt, dass im Grunde nur 4% von dem was in den Netzwerken an Informationen über Personen gefunden werden kann, berufliche Relevanz haben könnte (Hinweise auf kriminelles / ungesetzliches Handeln, radikale Gesinnung, etc).

Glaubt man der neuen Studie der Bitkom, dann ist der verschwindend kleine Teil der Personaler, die Background Checking betreiben, auf 45% angewachsen. WOW! Auch der Anteil relevanter Informationen, der scheinbar in den sozialen Netzwerken gefunden werden kann, hat zugenommen.

3531_b

 

Eine interessante Entwicklung oder?

Lest demnächst hier auf diesem Blog meinen persönlichen Erfahrungsbericht zum Background Checking. Tipps und Tricks gibt es dann wie immer gratis dazu!

Freue mich auf eure Meinung auf diesem Blog – oder auf unserer Facebookseite!

Bild gefunden auf: https://www.facebook.com/pages/N%C3%BCchtern-zu-sch%C3%BCchtern-Besoffen-zu-offen-/111100582239073

Schreibe einen Kommentar