Let’s have a Party! Dienstag ist HR-NIGHT in Köln!

Scroll this

Am kommenden Dienstag ist HR-Night in Köln. Endlich. Das einzige, echte Fest, das eigens für Menschen mit einer Leidenschaft für HR Themen von Henner Knabenreich entwickelt und organisiert wird. In (dann endlich) ungezwungener Atmosphäre kommen personalentscheidende und kommunikationsfreudige Menschen zusammen, können sich vernetzen und beim Kennenlernen ein Gläschen Kölsch trinken.  Dieses Jahr geht es in die Wolkenburg, eine Top-Location in Köln. Kurz vor knapp habe ich noch ein kurzes Interview mit Henner zu seinem Event gemacht:

Hallo Henner, erste und wichtigste Frage, gibt es jetzt überhaupt noch Karten?

Servus Jannis, ja, noch gibt es Karten 😉 Schön übrigens, dass du auch wieder mit dabei bist!

Wie ist allgemein der Zuspruch, wie viele Gäste werden erwartet?

Die Resonanz ist super. Wir hatten bereits vor zwei Wochen die 500 Tickets-Marke geknackt. Geplant haben wir mit 600, aber es dürfen auch mehr werden. Schließlich müssen die ganzen Personaler aus spannenden Unternehmen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden, die nächste Woche Köln überschwemmen, doch eine Gelegenheit haben, mit netten gleichgesinnten Menschen, Menschen mit Leidenschaft für HR, irgendwo den anstrengenden Messetag ausklingen zu lassen.

Was hat dich eigentlich bewogen, dieses Event auf die Beine zu stellen?

Mir ist sehr daran gelegen, dass sich die HR-Szene stärker untereinander vernetzt, mehr Austausch untereinander erfolgt. Meine Erfahrung, die du und Christoph ja auch als Anlass fürs HR BarCamp genommen habt, ist die, dass auf diversen Kongressen und Tagungen sinnloses Geld für langweilige Powerpointschlachten und teure Tagungshotels verprasst wird, der eigentliche Mehrwert aber in den spärlich gesäten Kaffeepausen entsteht: Nämlich im persönlichen Gespräch miteinander. Und der direkte Austausch – idealerweise in entspannter Atmosphäre, das entkrampft 😉 – bringt wesentlich mehr, als dem Lauschen gelangweilter Referenten und der 200. Best Practice. Dieser Networking-Gedanke war dann der Auslöser für mein Format „Personaler Late Night Show“, die einmal im Jahr in kleinem Kreis in Wiesbaden stattfindet. Und da es einmal im Jahr eine große Personalmanagement-Messe gibt, aber es bis dato noch kein Format für den Abend gab, der den weiteren Austausch oder das gesellige Beisammensein ermöglichte, keimte die Idee zur HR-NIGHT auf. Und da ich die meisten Ideen auch umsetze, haben wir es einfach mal versucht. Die Rechnung ging auf, die Premiere feierten fast 400 Leute aus der HR-Szene. Viele nachhaltige Kontakte entstanden daraus und der ein oder andere nutzte das Event einfach auch als großes „Personaler-Familientreffen“. Viele Gäste aus dem letzten Jahr sind auch dieses Mal wieder dabei und ich freue mich jetzt schon, sie wiederzusehen!

Die HR-Night findet ja jetzt zum zweiten mal statt. Was wird sich verändern?

Während sich die HR-Szene letztes Jahr noch im Wartesaal vergnügen musste, gehen wir dieses Jahr ins Kloster J. Eine der schönsten Event-Locations in Köln und Umgebung ist nämlich ein ehemaliges Kloster. Hier haben wir mehr Platz und eine (noch) schönere Atmosphäre als letztes Jahr. Was sich sonst noch geändert hat, erleben die Menschen am besten vor Ort. Ich will ja auch nicht zu viel verraten. Also, bis Dienstag, lieber Jannis!

Ich freue mich darauf, mit dir ein lecker Kölsch zu trinken. Danke für deine Zeit, Henner!
Wir sehen uns am Dienstag (18.10.16)!

… und ich übe jetzt schon mal …

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: