Mein Freund, die Arbeitgebermarke

Highlights auf der Zukunft Personal 2018

Ich habe mich (wieder) durch das Programm der Zukunft Personal gewühlt, damit ihr es nicht tun müsst. Auch in diesem Jahr ist das Programm mehr als dick gepackt. Ich freue mich sehr darauf, in diesem Jahr einen Beitrag beizusteuern. Am Dienstag, den 11. September 2018 um 16:50 Uhr werde ich in der Blogger Lounge in Halle 2.1 einen kurzen Vortrag darüber halten, wie man sehr unterschiedliche Teams durch eine gemeinsame Unternehmenskultur verbindet. Was ich sonst auf keinen Fall verpassen werde, findet ihr in diesem Artikel.

John Stepper Working out loud (WOL)

Die WOL Methode ist in aller Munde und John Stepper gilt als Mitbegründer und Vorreiter. Auf der Zukunft Personal 2018 ist er Keynote Speaker. Bei WOL arbeiten interdisziplinäre, team-, bereichs- oder sogar unternehmensübergreifende Teams gemeinsam an ihren Zielen. So werden Netzwerke innerhalb großer Unternehmen gebildet und gestärkt, Synergieeffekte entstehen und Teams und Mitarbeiter lernen, sich gegenseitig zu unterstützen. Das Thema ist für größere Unternehmen spannend, in denen sich einzelne Teams und Mitarbeiter gar nicht mehr kennen, aber auch für kleinere Unternehmen und jeden Einzelnen. Wer die Methode selbst testen und erlernen möchte, geht zum WOL Workshop mit Sabine Kluge in der Workshop Area.

Future Stages

Auf den Future Stages tummeln sich weniger Anbieter, die ihr HR Produkt anpreisen wollen, sondern viele HR Experten aus Theorie und Praxis. Es gibt vielfältige Vorträge zu Themen wie Candidate Experience, Cocreation, Social Collaboration, Bots, betriebliches Gesundheitsmanagement und viele Recruiting Themen. Ich bin besonders gespannt auf den Vortrag von Andranik Tumasjan, Professor of Management and Digital Transformation an der Johannes Gutenberg Universität Mainz zum Thema “Blockchain für Recruiting – nur ein neues Buzzword oder tatsächlicher Nutzen?”. Ich finde das Thema Blockchain sehr spannend. In Verbindung mit dem Thema Recruiting könnte das ein guter Vortrag werden!

Founders Fight

In diesem Jahr treten wieder die heißesten Start-Ups im Founders Fight gegeneinander an. Hier könnt ihr euch innerhalb kurzer Zeit und in Form von unterhaltsamen Pitches über die neuesten Start-Ups im HR Bereich informieren – und natürlich auch noch Inspiration für den nächsten eigenen Pitch mitnehmen! Die Fights sind in Themenbereiche wie etwas Tech Recruiting, betriebliches Gesundheitsmanagement und Digitalisierung aufgeteilt. Let´s get ready to rumble!

Blogger Lounge

Vor einigen Wochen hat Jannis hier auf unserem Blog angekündigt, dass er auch in diesem Jahr wieder eine Basecap auf der Zukunft Personal tragen wird. Wichtiger ist aber noch, dass Meinung und Dialog zu aktuellen HR Themen durch Blogs, Social Media und natürlich eure Beteiligung angeregt wird. In der Blogger Lounge könnt ihr viele bekannte Blogger wie Eva Stock von hrisnotacrime, Joachim Diercks vom Recruitainment Blog, Robindro Ullah von HR in Mind, Jan Kirchner und Johanna Hartz vom Wollmilchsau Blog, Daniel Mühlbauer von Nerd Words for HR und viele andere live treffen. Diskutiert mit zu aktuellen Themen wie AI, Bots, Digitalisierung, Future of Work und Big Data.

Netzwerken, Netzwerken, Netzwerken

Der Austausch mit Verbündeten, der Diskurs über aktuelle Themen und der Aufbau eines Netzwerks sind für mich bei solchen Veranstaltungen besonders wichtig. Viele Vorträge sind inspirierend und rütteln auf; oft finde ich aber die Gespräche in den Pausen mindestens genauso spannend. Ich stelle dann oft fest, dass andere an den gleichen Problemen knabbern, vielleicht schon einen Schritt weiter sind und die besten Tipps haben. Auch wird in kleinerer Runde bei einem leckeren Kölsch eher aus dem Nähkästchen geplaudert, als auf einer Bühne, während gleichzeitig für Youtube, Instagram Live und Periscope mitgefilmt wird. Zum Netzwerken sind auch die Abendveranstaltungen gut geeignet. Ihr könnt beispielsweise mit der Oceandiva über den Rhein schippern. Wer mit bunten Hunden der HR-Szene wie Henner Knabenreich und Jannis Tsalikis anstoßen möchte, sollte sich noch schnell ein Ticket für die HR-Night organisieren. Es wird gemunkelt, dass es dort auch das härteste Assessment Center der Welt auf uns wartet. Aber das sollte ja kein Problem sein, oder? Am nächsten Morgen gibt es den Start-Up Brunch. Hier könnt ihr euch ein Kater-Frühstück gönnen und weiter netzwerken, netzwerken, netzwerken.

Ich freue mich auf die nächste Woche, viele spannende Impulse, bekannte und neue Gesichter und als Bierliebhaber natürlich auf ein leckeres Kölsch!

Über den Autor

Yvonne Kalthöfer

kommentieren

Mein Freund, die Arbeitgebermarke
%d Bloggern gefällt das: