Erfolgskontrolle von Social-Media-Aktivitäten

Scroll this

Mittlerweile gibt es viele Informationen darüber, wie sich die verschiedensten Social Media Plattformen in die Personalkommunikation integrieren lassen. Doch die Erfolgskontrolle stellt Unternehmen noch vor eine Herausforderung. Wann macht sich das Employer Branding mittels Social Media bezahlt? Mit dieser Frage beschäftigte sich eine Studie, die im vergangenen Jahr durch das KTH Royal Institute of Technology durchgeführt wurde. Es wurden mehrere Verantwortliche aus der Personalkommunikation befragt, wie sie den Erfolg ihrer Aktivitäten messen bzw. anhand welcher Kennzahlen. Sie geben Aufschluss darüber, ob das Employer Branding über sozialen Medien im Zusammenhang mit den genannten Zielen erfolgreich ist.

Im Rahmen der Studie wurden zunächst die Ziele des Einsatzes von Social Media analysiert. Als primäres Ziel wurde das Recruitment identifiziert. Sekundäre Ziele sind die Wahrnehmung als Arbeitgeber, die Anziehung passender Kandidaten und die Entwicklung zum „employer of choice“.

Anhand dieser Ziele lassen sich nun genauere Kennzahlen für die Erfolgsmessung definieren. Die Anzahl der eingegangenen Bewerbungen aufgrund der Social Media Kommunikation ist ein deutlicher Indikator dafür, ob die Aktivitäten fruchten. Die Quantität der Bewerbungen sowie die Interaktion mit den Zielgruppen zeigen, inwieweit das Unternehmen als Arbeitgeber wahrgenommen wird. In der Qualität wiederum zeigt sich dann, ob auch relevante Talente angesprochen werden. Die Reputation des Unternehmens macht deutlich, ob die Social Media Präsenz die Entscheidungen der Kandidaten für das Unternehmen als Wahlarbeitgeber beeinflusst. Oftmals ist es jedoch schwer, den Erfolg des Employer Brandings allein auf die Social Media Maßnahmen zurückzuführen. Daher ist es ratsam, das Feedback der Kandidaten in die Erfolgskontrolle einzubeziehen.

Wie sieht die Erfolgskontrolle in Ihrem Unternehmen aus?

Quelle:  Reischauer, Tessa ( 2013): Employer Branding in Social Media – An empirical study on how social media contributes to achieving employer branding aims, KTH Royal Institue of Technology (unveröffentlicht).

Schreibe einen Kommentar