Darauf haben wir gewartet – kununu macht sich zum Nabel des Employer Branding

Scroll this

von Ralf Junge

Gestern habe ich von kununus neuestem Coup erfahren: die Arbeitgeberbewertungsplattform zertifiziert nun Agenturen, die Employer Branding anbieten. Denn schließlich gäbe es noch viele Unternehmen, die die Bedeutung von Social Media noch nicht erkannt haben und sich noch zu wenig mit dem Reputationsmanagement für das eigenen Unternehmen auseinandersetzen.

image

Was liegt da für kununu also näher, als Agenturen in den eigenen Bann zu ziehen und für sich arbeiten zu lassen? Dafür hat das Portal sogar eine eigene Abteilung geschaffen, unter Leitung von Niko Papst. In einem Gespräch mit lead Digital sagt er: “Diese (die Kunden) können nach einer umfangreichen Schulung ihren Kunden qualifizierte und individuelle Beratung rund um das Potential von Employer Branding, Reputationsmanagement oder konstruktiven Umgang mit einer kritischen Community bieten.”

Wie bitte? kununu will erfahrenen Employer Branding Agenturen also zeigen, wie ihr Business wirklich bzw. richtig funktioniert. Ich gehen davon aus, dass gutes Arbeitgebermarketing natürlich nur mit einem Profil auf der Plattform betrieben werden kann – versteht sich von selbst!

Danke kununu, dass ihr uns nun helft, dieses komplexe Thema endlich zu verstehen. Ihr bringt Licht in das Dunkel, das uns umgibt und das in der Vergangenheit viele Kontroversen hervorgebracht hat. Nun ist eure Zertifizierung da und ihr damit der Nabel des Employer Branding.

Wie wäre es dann also im ersten Schritt mit einer Verbesserung eurer Plattform? Wenn euch das Image der Unternehmen so sehr am Herzen liegt, dann bindet sie doch zukünftig in das Bewertungsverfahren mit ein, statt sie machtlos den (oft ungerechtfertigten) Denunziationen auszusetzen. Schließlich ist das Social Web nicht dazu gemacht, Personen, Unternehmen oder Marken an den Pranger zu stellen, sondern es geht um Interaktion. Dazu gehört auch eine Chancengleichheit, die ich aber auf eurem Portal bisher vergeblich suche.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: